Fensterfachhandel

Fensterglas

Es gibt verschiedene Arten von Fensterglas, die sich hauptsächlich hinsichtlich ihres Verwendungszweckes unterscheiden. Einfaches Fensterglas besteht meist aus Tafelglas, das im Gieß- oder Walzverfahren hergestellt und anschließend geschliffen wird, bis es eine einheitliche Materialstärke aufweist. Für große Fensterfronten und Thermoglas wird Floatglas verwendet, das im Schwimmverfahren hergestellt wird.

Isolierglas für Fenster

Isolierglasfenster bestehen aus zwei bis drei Einzelscheiben und jeweils einem Scheibenzwischenraum. Sie bieten gegenüber Fenstern mit Einfachverglasung einen erhöhten Wärmeschutz. Die Zwischenräume der Glasscheiben sind mit Krypton- oder Argongas gefüllt, um die Wärmeleitfähigkeit herabzusetzen und damit den Wärmedämmungseffekt zu erhöhen. Bei Isolierglasfenstern ist nicht die Scheibendicke entscheidend, sondern der Scheibenabstand sowie die Art der Gasbefüllung. Isolierglasfenster tragen wesentlich zur Energieeinsparung bei und gehören heute bei Neubauten zum Standard.

Fenster mit Sonnenschutzverglasung

Bei dieser Verglasung für Holzfenster & Kunststoffenster handelt es sich ebenfalls um Isolierglas, das eine zusätzliche Beschichtung zur Strahlenreflektion und –absorption aufweist. Die Spezialbeschichtung besteht aus einer dünnen aufgedampften Metallschicht, die die infraroten Anteile des Sonnenlichts reflektiert und die Wärmeübertragung der Sonnenenergie von außen nach innen verringert, wobei ein hoher Lichttransmissionsgrad erhalten bleibt. Häufig kommt kombiniertes Isolierglas zum Einsatz, das sowohl eine hohe Wärmedämmung als auch eine reflektierende Beschichtung für den Sonnenschutz besitzt. Alternative Sonnenschutzmöglichkeiten sind auch Plissees, Rollos oder Rolläden.

Fenster mit Schallschutzverglasung

Schalldämmende Isolierglasfenster haben unterschiedlich dicke Glasscheiben, deren Zwischenraum mit Spezialgas gefüllt ist. Die Schallschutzverglasung verringert den Schalldämmwert um drei bis fünf Dezibel.

Verbundsicherheitsglas

Verbundsicherheitsglas besteht aus zwei oder mehreren Floatglastafeln, die mit einer hochelastischen PVB-Folie verbunden sind. Folie und Glas werden dafür unter hohem Druck und Hitze zu einer Einheit verschmolzen. Je nach Anforderung können die Dicke der Glasscheiben und der Verbundfolie variieren. Verbundsicherheitsglas weist eine geringe Splitterneigung auf und reduziert damit die Verletzungsgefahr. Fenster mit Verbundsicherheitsglas werden auch als Einbruchschutz verwendet.